Zusatztraining für Atemschutzgeräteträger

In dem 24 stündigen Training wurden in den letzten Wochen zehn Atemschutzgeräteträger auf den Einsatz im Innenangriff vorbereitet. Die Brandbekämpfung im Innenangriff ist eine große körperliche und fachliche Herausforderung an die eingesetzten Kräfte. Deshalb muss seit 2005, jeder Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Stadt Alzey und den Ortsteilen, nach bestandenem Atemschutzgeräteträgerlehrgang an diesem zusätzlichen Training teilnehmen, bevor er Atemschutz im Einsatz tragen darf. Erstmals mit dabei waren auch fünf Kameradinnen und Kameraden von der Feuerwehr Erbes-Büdesheim aus der VG Alzey Land.

Während dieses mehrwöchigen Trainings wurden folgende Punkte trainiert: 

  • Atemschutzüberwachung
  • Brand und Rauchkunde; Brandbekämpfung im Innenangriff; Einsatzgrenzen Atemschutzgeräte & PSA; Einsatzgrundsätze Atemschutz
  • Fognail System
  • Gefahren im Innenangriff; Gerätekunde Atemschutz; Gesundheitsmanagement & Einsatzstellenhygiene; Hitzestress im Feuerwehreinsatz
  • Hydraulische Einsatzstellenbelüftung; Mobiler Rauchverschluss
  • Orientieren bei Nullsicht; Schlauchmanagement; Sicherheitstrupp
  • Strahlrohrführung; Suchen & Retten; Trupp im Notfall Verhalten; Türkennzeichnung
  • Wärmebildkamera

Wir hoffen es hat jedem Spaß gemacht und wünschen den Teilnehmern, dass sie steht‘s gesund vom Einsatz nach Hause kommen.

 

 

Tags: Alzey, Ausbildung, Atemschutz, Zusatztraining, VG Alzey-Land, Erbes-Büdesheim