HLF 20

Hilfeleistungslöschfahrzeug


Das Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20/20) ist das erste von zwei HLF, die beschafft werden. Es ersetzt das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 aus dem Jahr 1998. Die Fahrzeugbezeichnung ergibt sich, wie bei allen anderen Löschfahrzeugen auch, aus der Pumpenleistung und dem eingebauten Löschwassertank. Die eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe FP-N 20/10 fördert eine Wassermenge von 2000 Litern bei 10 bar Druck in der Minute. Weiter ist standardisiert ein Löschwassertank von 2000 Litern verbaut. Das Fahrzeug kann eine Gruppenbesatzung von 9 Personen aufnehmen.