Die Geschichte der Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr der Stadt Alzey wurde bereits im Jahr 1967 gegründet und gehört damit zu den ältesten Jugendfeuerwehren in Deutschland. Sie blickt im Jahr 2017 auf eine 50-jährige Geschichte zurück. 

1967 wurde auf Vorschlag des damaligen Wehrleiters Gerhard Heinz sowie dessen Stellvertreters Karl-Heinz Vögeli und Schriftführers Hans Hottenbach, bei der jährlich stattfindenden Generalversammlung, die Jugendfeuerwehr der Stadt Alzey offiziell gegründet.



Als erster Jugendwart war Rolf Münch tätig, der jedoch 1970 bei einem Einsatz auf tragische Weise ums Leben kam. Danach übernahmen die Jugendwarte Hermann Kopp, Hans-Günter Hoffmann, Dieter Köhler, Horst Schwarz, Günter Braun, Karl-Heinz Schaad, Alexander Frangel und zwischen 2009  und 2014 Andreas Schneider und Ivo Eisenreich die Ausbildung der jungen Feuerwehrleute. Ab 2015 wird die Jugendfeuerwehr der Stadt Alzey weiter von Ivo Eisenreich und Franziska Mowitz betreut. 



Die Jugendfeuerwehr Alzey in den siebziger Jahren


Im Laufe der Zeit wurden etliche Jugendfeuerwehrmänner in Alzey ausgebildet. So ist es auch nicht verwunderlich, dass heute über die Hälfte der Alzeyer Feuerwehr aus der eigenen Jugend stammen. Der heutige Wehrleiter Joachim Ganz fing ebenfalls mit 12 Jahren in der Jugendfeuerwehr an. Mehr als die Hälfte der heute aktiven Feuerwehrmitglieder stammt aus der eigenen Jugendfeuerwehr.

 

Die Jugendfeuerwehr heute im Jahr 2017