• Startseite

Dachstuhlbrand in Alzeyer Harpendenstraße

17. April 2018 l Gegen 14 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Alzey zu einem Gebäudebrand in die Alzeyer Harpendenstraße alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte es im Dachstuhl eines leerstehenden Gebäudes. Die Einsatzkräfte begann direkt mit der Brandbekämpfung und dem Schutz der angrenzenden Wohngebäude. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Aufgrund der aufwendigen Löscharbeiten im Dachstuhl des Gebäudes, zogen sich die Einsatzarbeiten bis in die Abendstunden hin.

 

Zusatztraining für Atemschutzgeräteträger

In dem 24 stündigen Training wurden in den letzten Wochen zehn Atemschutzgeräteträger auf den Einsatz im Innenangriff vorbereitet. Die Brandbekämpfung im Innenangriff ist eine große körperliche und fachliche Herausforderung an die eingesetzten Kräfte. Deshalb muss seit 2005, jeder Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Stadt Alzey und den Ortsteilen, nach bestandenem Atemschutzgeräteträgerlehrgang an diesem zusätzlichen Training teilnehmen, bevor er Atemschutz im Einsatz tragen darf. Erstmals mit dabei waren auch fünf Kameradinnen und Kameraden von der Feuerwehr Erbes-Büdesheim aus der VG Alzey Land.

 

Weiterlesen

Generalversammlung der Alzeyer Feuerwehr

17. März 2018 l Am Samstag, den 17. März 2018, fand die diesjährige Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Alzey statt. Neben Bürgermeister Christoph Burkhard, konnte Wehrleiter Joachim Ganz auch weitere Gäste der Stadt, die Ehrenmitglieder, die Feuerwehr - und Stadtkapelle sowie die Jugendfeuerwehr und die aktive Mannschaft der Feuerwehr Alzey begrüßen. 

 

Weiterlesen

Brand in Albert-Schweitzer Grundschule

25. Januar 2018 l Am Mittag des 25. Januar 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Alzey zu einem Gebäudebrand in die Alzeyer Donnersbergstraße gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte an der dortigen Albert-Schweitzer Grundschule war bereits eine starke Rauchentwicklung aus dem oberen Geschoss des im Umbau befindlichen Schulgebäudes zu erkennen. Die Einsatzkräfte begannen sofort mit der Brandbekämpfung über einen Innenangriff. Parallel wurde die Drehleiter im hinteren Teil des Gebäudes in Stellung gebracht. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit die Brandursache.